Jahresbeginn 2012 Ohne Altlasten

 
 

Erhöhte Trennungsrate nach den Feiertagen. Das neue Jahr hat gerade erst begonnen, die Weihnachtsferien sind noch nicht zu Ende und in manchen Beziehungen herrscht bereits Endzeitstimmung. Man möchte meinen, dass die Feiertage zum Jahreswechsel für Paare zu der schönsten Zeit des Jahres gehören – doch weit gefehlt.

Was so schön geplant und von vielen sehnsüchtig erwartet wurde, entpuppt sich oftmals als Beziehungsfalle. Nicht umsonst werden die meisten Scheidungen nach den Weihnachtsfeiertagen oder dem gemeinsamen Urlaub eingereicht.Die intensive gemeinsame Zeit während der Feiertage und des Urlaubs sowie die hohen Erwartungen an diese Zeit werden zur Herausforderung für manche Beziehung.

„Gerade die Zeit um den Jahreswechsel herum, gepaart mit Urlaubfreizeit, sorgt bei vielen Menschen für eine emotionale Veränderung. Man hat plötzlich Zeit, die zurückliegenden Monate Revue passieren zu lassen und vielen wird dabei klar, dass bei ihnen etwas schief läuft”, erklärt Dr. Christopher Pruefer, Vorstandsvorsitzender der Added Life Value® AG, Deutschlands größtem Dienstleistungsunternehmen für Trennung, Scheidung und Neubeginn. „Viele Menschen nutzen diese Jahreszeit, um richtungsweisende Entscheidungen zu treffen.“

Da verwundert es nicht, dass die Added Life Value® AG, Betreiber der Portale www.scheidung.dewww.easy-divorce.de und Anbieter Deutschlands günstiger Online-Scheidung, um den Jahreswechsel erhöhte Klickzahlen und deutlich mehr Anfragen verzeichnet. So wurden gerade an den Feiertagen vermehrt Gratis-Kostenvoranschläge für die Scheidung angefragt und Scheidungsanträge eingereicht.

„Wie jedes Jahr um diese Zeit haben besonders viele Menschen, die sich mit dem Gedanken an Trennung und Scheidung tragen, den Komfort unserer Informationsportale genutzt“, so Pruefer. „Die Anonymität der Portale in der Phase der Orientierung sowie die Möglichkeit, sich auch an den Feiertagen rund um die Uhr informieren und im Ernstfall den Scheidungsantrag online stellen zu können, ist für viele Betroffene von Vorteil.“

5.0 von 5 (29)