Scheidungsgrund sind nicht Möpse

 
 

Pluspunkte bringen Möpse.  Sie sind für das Kennenlernen einer neuen Liebe besonders zu empfehlen.

Sind sie zufälligerweise auf der Suche nach einem neuen Partner? Dann versuchen Sie es doch einmal mit einem Hund. Zum Beispiel einem Terrier, Chihuahua oder Mops. Also, die kleinen, süßen Vierbeiner. Nicht die großen, bösen mit den fletschenden Zähnen und roten Augen.

Spaß beiseite!

Natürlich stellt sich die Frage, welche Hunderasse Männer besonders attraktiv finden. Verbunden mit der Frau, die ihnen mit dem bevorzugten Vierbeiner über den Weg laufen.

Treue Möpse

Wie wär’s denn mit Mops-Besitzerinnen? In Single-Frauen mit einem kugeligen Mops an der Seite könnte man einen treuen Charakter vermuten. Bei Boxer-Frauchen mit ihren spuckenden Gefährten hofft man auf Lebensfreude. Mit so einem knuffigen Wau an der Seite gar kein so abspenstiger Gedanke. Irgendwie.

Versuchen könnte man(n) es auch beim glubschäugigen Chihuahua, der oftmals von attraktiven Frauen in der Handtasche getragen wird.

Oder doch lieber die Halterin mit einem kläffenden Staffordshire-Terrier?  Nein, eher nicht: Diese Kampfhunderasse hat wahrlich schlechte Karten. Sind sie doch hässlich, laut und zänkisch. Obwohl: Für Scheidungswillige wäre diese Hunderasse genau die richtige Anschaffung. Irgendwie.

Sie Sie auf den Hund gekommen? Oder haben Sie gar beim Gassi-Gehen Ihre große Liebe gefunden? Diskutieren Sie mit!

5.0 von 5 (13)