Torlinientechnik und keine Nationalhymnen

 
 

War das jetzt ein Tor beim Spiel Frankreich gegen Honduras? Zuerst sagte das System GoalControl "Nein, kein Tor", dann "Ja, es war ein Tor". Es kommt auf die Perspektive an! In Sekundenbruchteilen kann eine vermeintlich identische Situation doch sehr verschieden sein. Es genügt manchmal nur eine Perspektivenverschiebung, ein Fortfahren eines Weges, dass sich eine Situation komplett anders darstellt.

Das ist ein bisschen wie in einer Ehe: Wenn Beide hart auf dem jeweiligen Standpunkt beharren, reicht es manchmal einfach schon aus, wenn einer von Beiden -oder auch Beide- die strittige Situation aus einer anderen Perspektive sich anschaut. Häufig liegt ein Missverständnis vor, der Andere hat es gar nicht so gemeint, sondern anders. Und schon löst sich Streit und Unfriede wieder auf.

Alle warten auf die Nationalhymnen, freuen sich, Ihr Land repräsentieren zu dürfen, sind positiv gestimmt, und dann versagt die Technik. Sollte nicht passieren, kann aber passieren. Technik ist und bleibt anfällig, vor allem wenn keine Tests zur Überprüfung durchgeführt werden konnten - aus Zeitmangel. Wenn wir uns nicht genügend Zeit nehmen für unseren (Ehe-)Partner, dann kommt auch Sand ins Getriebe, dann kann eine Beziehung schneller brüchiger und anfälliger für Widrigkeiten des täglichen Lebens werden. Zeit ist ein wichtiges Gut, Zeit ist endlich. Nehmen wir uns die Zeit für die Menschen, die wir lieben, und die uns brauchen!?

5.0 von 5 (113)