Trotz großem Patzer: Russland rettet Remis

 
 

Russland erkämpft sich nach einem bösen Fehler ihres Schlussmanns immerhin einen Punkt gegen Südkorea.

Fehler werden manchmal gnadenlos bestraft. Vor allem, wenn hinter einem niemand mehr steht, der den Fehler ausbügeln oder zumindest lindern könnte. Als Torwart hat man die volle Verantwortung. Das gilt natürlich auch für die Feldspieler. Macht der Torwart jedoch ein Fehler, dann hat das sofort einschneidende Konsequenzen, die ganze Mannschaft wird für den einen Patzer mit dem gegnerischen Tor bestraft.

Fehler in der Beziehung macht jeder

Fehler zu machen gehört zum Leben, gehört auch zu einer Partnerschaft, zu einer Ehe. Es werden viele Fehler gemacht während eines ganzen Lebens. Als Kind gibt es immer noch bestenfalls die Eltern, die für die eigenen Fehler geradestehen. Als Erwachsener ist man für seine Mißgriffe, Fauxpas und Dummheiten selbst verantwortlich. Man ist der Torwart in der Mannschaft. Keiner steht hinter einem, die volle Wucht der Auswirkungen des Fehlers kommt auf einen zu. Fehler zu machen ist menschlich, es kommt darauf an, wie man damit umgeht.

Wie man mit Fehlern in der Partnerschaft umgeht

Die Russische Mannschaft hat Ihrem Torwart keinen Vorwurf gemacht, zumindest war keiner offensichtlich. Vielleicht haben alle Protagonisten das intern in der Kabine und später im Hotel aufgearbeitet. Auch in einer Beziehung werden Fehler gemacht, kleine, große und angeblich auch unverzeihliche. Wenn die (Ehe-)Partner einen Modus Vivendi finden, sich konstruktiv damit auseinanderzusetzen, dann besteht die Chance auf eine lange und glückliche Partnerschaft. Diese Art des Umgang mit Unzulänglichkeiten ist jedoch kein Freibrief, immer wieder die selben Verhaltensmuster an den Tag legen zu dürfen. Aus Fehlern muss man lernen, muss versuchen, diese abzustellen. Das ist ein Prozess und geht nicht von heute auf morgen. Wer als Torwart Schwächen im Fangen des Balls innerhalb des 5-Meter Raumes vor dem Tor hat, der wird hart trainieren müssen, diese sukzessive abzustellen.

Wenn immer wieder dieselben Fehler gemacht werden, und Sie keine Besserung erkennen, dann gewinnen Sie jetzt einfach Ihre Online-Scheidung!

5.0 von 5 (115)