Weltmeisterlicher Kampf und Wille zum Erfolg

 
 

Ende gut. Alles gut. Mit ein bisschen Glück, starkem Willen, Ausdauer, gutem Kampfgeist, und einem Traumtor hat sich die deutsche Nationalmannschaft den Weltmeistertitel geholt. 

Wer hätte das nach dem denkbar knappen 2:1 Sieg gegen Algerien vorhergesagt?  Es gab viel Kritik am System, an einzelnen Spielern, am Trainer. Und jetzt? 

Alle haben alles richtig gemacht (Teil 1)

Im Nachhinein ist man immer schlauer. Die Kritiker sind verstummt. Die Zeitungen, Zeitschriften und das Fernsehen überschütten alle Protagonisten mit überschwänglichen Lobeshymnen. Zu recht.  Im Turnier war alles ‚drin, was die Zuschauer sehen möchten: ein tolles Auftaktmatch gegen Portugal. Variable Mannschaftsaufstellungen je nach Gegner und Fitnesszustand der deutschen Spieler. Zähe Spiele, kombinationssicher Spiele, ein Spiel vielleicht des Jahrhunderts gegen Brasilien – natürlich nur aus deutscher Sicht. Eine echte Mannschaft, wo die Ersatzbank 100%ig hinter der jeweils auf dem Platz spielenden Mannschaft mit fieberte. Analysen, Interviews und Kommentare, bis es nichts mehr zu analysieren und kommentieren gab. Ein sehr spannendes und mit viel Leidenschaft geführtes Finale mit einem Traumtor in der Verlängerung. Deutschland hat sich den vierten Stern 2014 in Brasilien geholt. 

Alle haben alles richtig gemacht (Teil 2)

Im Nachhinein ist man immer schlauer. Die Trennung oder Scheidung steht an. Mit ein bisschen Glück, starkem Willen, Ausdauer, gutem Kampfgeist und einem immerwährenden Traum hätten Frau und Mann diese verhindern können. Manchmal entscheiden Kleinigkeiten, ob eine Mannschaft in einem Turnier schon in der Vorrunde oder im Achtelfinale oder im Viertelfinale ausscheidet. Manchmal entscheiden Belanglosigkeiten, ob man mit dem selben Menschen seinen Lebensweg geht, oder nach einiger Zeit eine Ausfahrt nimmt. 

Es spielen so viele Faktoren eine Rolle, ob die Ehe erfolgreich verlaufen wird, ob ein gutes Turnier gespielt werden kann. Es muss sehr viel stimmen, sehr viel im Laufe der Zeit immer wieder neu justiert und sich auf neue Situationen eingestellt werden. Die Ehe ist ein immerwährendes Fußballturnier, und wenn Sie bis zum Ende hält, ist man Weltmeister!

http://www.ehe.de/lang-erprobt.html

5.0 von 5 (121)