Zu den Checklisten

Zu den Formularen

Scheidungsrecht 2017: Änderungen beim Unterhalt, Kinderfreibetrag, Kinderzuschlag, Unterhaltsvorschuss und Kindergeld

2017 tut sich einiges im Scheidungsrecht. Scheidung.de erklärt die wichtigsten Änderungen und auf was Sie künftig achten müssen.

Das Wichtigste über das Scheidungsrecht 2017 für Sie:

  • Zum 1. Januar 2017 erhöhen sich die Unterhaltsbeträge für unterhaltsberechtigte Kinder.
  • Ab 2017 erhalten Eltern von Kindern bis zu 18 Jahren Unterhaltsvorschuss. Zuvor wurde nur für Kinder bis zu 12 Jahren gezahlt. Außerdem entfällt die Bezugsdauergrenze von 72 Monaten vollständig.
  • Der Kinderfreibetrag steigt mit den Änderungen im Scheidungsrecht 2017. Somit beträgt dieser in der Summe 7.356 EUR jährlich je Kind für beide Elternteile und setzt sich zusammen aus
    • 2.640 EUR für den Betreuungs-, Erziehungs- und Ausbildungsbedarf (bleibt zunächst unverändert)
    • 4.716 EUR für das sächliche Existenzminimum des Kindes
    Bei getrennten Elternteilen wird der halbe Kinderfreibetrag angesetzt: ab 01.01.2017 sind das 3.678 EUR.
  • Das Kindergeld steigt mit den Änderungen im Scheidungsrecht zum 1. Januar 2017 um zwei EUR.
  • Der Kinderzuschlag für Geringverdiener steigt ab Juli 2016 um 10 EUR auf 170 EUR.
4.8 von 5 (4)

Was benötigen Sie?