Warum wir?

Schließen

 

Beratung

Gratis Infopaket

Persönliche Beratung

Ein persönlicher Rechtscoach hilft Ihnen. Die Beratung ist immer kostenlos für Sie.

Beratungstermin anfordern
(Gespräch & Beratung sind garantiert kostenlos.)

Beratung

Gratis Infopaket

24/7 Service

Gratis-Infopaket

Verständliche Top-Informationen, Spar-Tipps, Checklisten & Schaubilder.

Gratis-Infopaket anfordern

Gratis Infopaket

24/7 Service

Sparen

24/7 Service

Wir bieten einen TÜV-zertifizierten 24/7 Rundum-Sorglos-Service.

  Zum Scheidungsservice

24/7 Service

Sparen

Feedback

Sparen Sie mit uns

Wir garantieren Ihnen eine preiswerte Scheidung. Sie sparen Zeit & Geld!

  Mehr erfahren

Sparen

Feedback

Über uns

Kundenmeinungen

Danke an unsere Kunden für die vielen ausgezeichneten 5 Sterne Bewertungen.

  Alle Kundenmeinungen

Feedback

Über uns

Vertrauen

Über uns

Wir bieten die neue Generation von Rechtsdienstleistungen.

Unser Team für Sie
(Sie gelangen auf unsere Firmenseite.)

Über uns

Vertrauen

 

Vertrauen & Garantien

Wir stehen für Vertrauen, Transparenz, Seriosität, Erfahrung & besten Service!

Alle Garantien für Sie

Ein Service der Added Life Value® AG

           

Zu den Checklisten

Zu den Formularen

Unter welchen Voraussetzungen hat ein Kind Anspruch auf Unterhalt?

Die Kinder leben mit beiden Eltern zusammen

Grundsätzlich haben alle Kinder gegen Ihre Eltern einen Anspruch auf Unterhalt, solange sie nicht in der Lage sind, sich selbst zu unterhalten.

Solange die Kinder mit beiden Eltern zusammenleben, wird der Kindesunterhalt weder gesondert ausgerechnet noch gezahlt. Die Kinder werden von beiden Eltern finanziert und beide Eltern kümmern sich persönlich um die Kinder.

Nach der Trennung der Eltern

Wenn sich die Eltern trennen, leben die Kinder in der Regel die meiste Zeit nur bei einem Elternteil. Zum anderen Elternteil besteht häufig nur ab und zu Kontakt.

Sobald nicht mehr beide Eltern mit den Kindern zusammenleben, führt dieses auch zu einer Trennung der Unterhaltspflichten:

  • Derjenige Elternteil, bei dem die Kinder wohnen, betreut und versorgt die Kinder. Er leistet somit "Betreuungsunterhalt".
  • Der andere Elternteil, der sich nicht tagtäglich um die Kinder kümmert, muss als Ausgleich lediglich einen finanziellen Unterhaltsbeitrag leisten, den sog. "Barunterhalt".

Expertentipp:

Der Betreuungsunterhalt wird in der Regel stets von einem Elternteil geleistet, der andere getrennt lebende Elternteil leistet seinen Zahlungsbeitrag in Form des Barunterhalts.

Benutzen Sie nicht die Zahlungspflicht des Barunterhalts als Mittel, um den anderen Elternteil unter Druck zu setzen! Denken Sie daran, dass es sich hierbei um Unterhaltszahlungen für Ihr Kind handelt und nicht für Sie selbst oder Ihren getrennt lebenden Ehepartner!

4.8 von 5 (23)

Was benötigen Sie?