Zu den Checklisten

Zu den Formularen

Was kann ich machen, damit eine Auslandsscheidung hier anerkannt wird?

Frage:

Meine Ex-Frau und ich haben uns vor drei Jahren im Ausland scheiden lassen. Jetzt lebe ich wieder in Deutschland und möchte wieder heiraten. Was kann ich machen, damit die Scheidung hier anerkannt wird? Welche Behörde ist zuständig? Wer kann mir weiter helfen?

Antwort:

In Deutschland wird eine ausländische Scheidung auf Antrag anerkannt. Generell zuständig für die Anerkennungsentscheidung sind die Landesjustizverwaltungen oder die Oberverwaltungsgerichte. An diese braucht man sich aber nicht direkt zu wenden.
Nähere Auskünfte zum Antragsverfahren erteilen das Standesamt am Wohnort bzw. an dem Ort der beabsichtigten Eheschließung sowie die zuständige Landesjustizverwaltung.
Für den Antrag soll ein hierfür vorgesehenes Formular verwendet werden. Dieses bekommt man bei den Standesämtern, den Landesjustizverwaltungen und auch bei den deutschen Auslandsvertretungen. Mit Anerkennung der ausländischen Scheidung gilt die Ehe auch in Deutschland, rückwirkend auf den Zeitpunkt der Rechtskraft der ausländischen Entscheidung, als geschieden.
Antragsberechtigt ist neben den betroffenen Ehegatten jede Person, die ein rechtliches Interesse darlegen kann (z.B. Verlobte, spätere Ehegatten oder Erben). Für die Entscheidung über den Antrag wird, abhängig vom Einkommen des Antragstellers, eine Gebühr ab 10 Euro fällig.
5.0 von 5 (159)

Was benötigen Sie?