Extrem teure Scheidung in der Schweiz

 
 

Genf, im Mai 2014. Wir wussten schon immer, dass Scheidung ein probates Mittel ist, reich zu werden. Voraussetzung ist, einen vermögenden Mann zu heiraten.

Die Frau des Unternehmers Dmitri Rybolowlew hat es wohl genau richtig gemacht. Sie erhält rund 3,3 Milliarden Euro (4,02 Milliarden Schweizer Franken). Milliarden, nicht Millionen.

Elena Rybolowlew dürfte damit mehr als ausgesorgt haben, zudem Sie auch noch das Sorgerecht der minderjährigen Tochter zugesprochen bekam. Herr Rybolowlew hat mit dem Kalibergbau ein Vermögen angehäuft, ist darüber hinaus noch Präsident des in der französischen Liga spielenden Fußballclubs AS Monaco, und jetzt nach erstinstanzlicher Entscheidung um die Hälfte seines Vermögens ärmer.

Moral: 6 Jahre Rosenkrieg geführt; 550.000.000 Euro pro Jahr zugesprochen erhalten, das sind 1,5 Mio pro Tag! Scheidung lohnt sich.

5.0 von 5 (107)