Fußball und Scheidung - Das Eröffnungsspiel

 
 

Was Brasilien von Kroatien trennt.

Bei Fußball hilft nur Scheidung.de? Nein! Manchmal hilft auch ein Elfmeter. Und wenn es während der 2 mal 45 Minuten regulär keinen gibt, dann ist immer noch auf den Scheidungsrichter in Form eines schwarz angezogenen Schiedsrichters verlass.

Fußball ist wie Scheidung!

5 Dinge, warum Fußball und Scheidung so gut zusammen passen:

  1. In sehr vielen Fällen ist die Justitia in Scheidungsangelegenheiten auf einem, teilweise auch auf beiden Augen blind. Dies wäre auch gut so, denn Justitia soll ja ohne Ansehen der Person urteilen, bedeutet: Wirtschaftsbosse sollen genauso behandelt werden wie ein Arbeiter oder ein Arbeitssuchender. Ist aber häufig nicht so.
    Beim Fußballeröffnungsspiel war der Schiedsrichter auch komplett blind. Leider nicht zum Vorteil der Kroaten. Der Elfmeter war ein Witz oder gewollt – Sie können es sich aussuchen…!
  2. Zuschauer wollen Brot und Spiele, je mehr los ist, desto besser. Nichts ist langweiliger, als ein normaler Scheidungsprozess. Die Menschen lieben Scheidungen à la Prominente X oder Y; jeden Tag gibt es Neuigkeiten. Der Fußballzuschauer mag auch keine langweiligen Spiele. Wir liebt schon ein 0:0, bei dem nur im Mittelfeld bei Mittelmaß hinter dem Ball hergelaufen wird?
  3. Der Ausgang eines Scheidungsverfahrens und eines Fußballspiels ist komplett ungewiss. Es gibt zig tausende Beispiele: Verfahren, die komplett aus dem Ruder gelaufen sind, und bei denen keiner mehr weiß, wo vorne und hinten ist. Matches, die in der letzten Sekunde entschieden worden sind, als alle schon glaubten, dass der Abstieg oder Aufstieg besiegelt war.
  4. Der Ausgang eines Scheidungsverfahrens und eines Fußballspiels ist gewiss. Wenn sich alle Parteien bei einer Scheidung einig sind, dann gibt es keine Überraschungen. Dasselbe gilt auch für Fußballspiele…; gegebenenfalls muss mit einem –selbstverständlich immer berechtigten- Strafstoß nachgeholfen werden.
  5. Am Ende gewinnen immer die Anwälte oder die Sponsoren. Viel Streit bei einem Scheidungsverfahren gefällt vielen Scheidungsanwälten. Gegebenenfalls kann dann auch viel abgerechnet werden. Und wenn beide Anwälte auch noch zum Gegner werden, dann kostet eine Scheidung richtig viel Geld und macht vor allem den Anwälten Spaß. Sponsoren lieben es, wenn ein Fußballspiel zum Ereignis wird. Alle sprechen darüber, alle sehen die Bilder im Internet und TV. Wenn nichts passiert, guckt fast keiner. Wenn ein -wohl nicht ganz berechtigter- Elfmeter gepfiffen wird, dann wird gestritten. Gut so.

Und wenn alles nichts hilft, und Sie das alles nicht mehr ertragen können, dann gewinnen Sie doch einfach Ihre Online-Scheidung!

5.0 von 5 (111)