Zu den Checklisten

Zu den Formularen

Kann das Kind den Na­men des neu­en Part­ners an­neh­men?

Frage:

Mein Kind ist aus einer früheren Beziehung. Der Vater kümmert sich nicht. Jetzt habe ich einen neuen Freund. Wir wollen heiraten. Kann das Kind dann auch den Familiennamen meines neuen Mannes annehmen?

Antwort:

Grundsätzlich ist das möglich. Bedingung ist, dass der leibliche Vater zustimmt. Auch das Kind kann, ist es älter als sechs Jahre, gefragt werden.
Die Zustimmung des leiblichen Elternteils kann gerichtlich ersetzt werden, wenn die Namensänderung für das Kind unbedingt notwendig ist. Wann das der Fall ist, entscheidet das Gericht nach den Umständen des Einzelfalls.
5.0 von 5 (87)

Was benötigen Sie?