Aktuelles

Zum 02. Advent schenkt Ihnen Scheidung.de eine weitere, exklusive Leseprobe aus dem Buch „Das Abzockersystem“ von Uwe Land. In seinem Werk erzählt der Autor zugleich humorvoll und auch lehrreich von seinem eigenen Rosenkrieg und seinen unglaublichen Erfahrungen mit Anwälten sowie der Justiz. 

Wenn der Status „glücklich verheiratet“ der Vergangenheit angehört, das Paar schlussendlich sich eingesteht, dass ihre Ehe gescheitert ist und sie die Scheidung einreicht, dann ist das ja eigentlich schon emotional und mitunter auch finanziell belastend genug, oder?

Das Buch „Das Abzockersystem“ von Uwe Land erzählt aber von einem Fall, wo die Fahnenstange mit dem Umstand einer Scheidung und der emotionalen Belastung dadurch noch lange nicht erreicht ist. Ganz im Gegenteil: Es zeigt, dass das Sprichwort „Schlimmer geht es immer“ auch auf eine Scheidung anzuwenden ist. Uwe Land berichtet hier anhand eines realen Scheidungsfalls mit 19 Anwälten, 7 Richtern und vier Staatsanwälten von seinen unglaublichen...

Scheidung.de steht als Rechtsexperte im "Fokus".

Topaktuell haben wir einen Artikel zum Thema Nachehelicher Unterhalt veröffentlicht.

Überall, wo Menschen sind, werden Konflikte ausgetragen. Konflikte haben in unserer Kultur – noch – eine negative Konnotation. Vor einer Diffamierung von Konflikten müssen wir uns im eigenen Interesse schützen. Wenn wir den Konflikt diffamieren, können wir uns nicht auf ihn einlassen, um ihn zu managen und aus ihm zu lernen.

Jeder Mensch hat nicht nur privat in der Beziehung, sondern auch als Mitarbeiter oder Führungskraft seine eigenen individuellen Interessen und Bedürfnisse, die es einzubringen und mit den Interessen und Bedürfnissen der Kollegen bzw. Mitmenschen abzustimmen gilt. Deshalb lohnt es sich, Konflikte nicht zu scheuen, sondern sie als Herausforderung und Chance für einen kreativen und...

Die neuste Entscheidung des Schleswig-Holsteinischen Finanzgerichts zeigt spannende Entwicklungen hinsichtlich der steuerlichen Berücksichtigung von Zahlungen im Rahmen des Versorgungsausgleichs. Welche das sind und was unter einem Versorgungsausgleich zu verstehen ist, erfahren Sie von uns!

Kaum ein anderes Thema beherrscht die deutsche Boulevard-Presse so sehr wie die Trennung von Pietro und Sarah Lombardi. Die Scheidung von Brangelina ist längst vergessen, ist doch die brodelnde Gerüchteküche rund um die Lombardis viel brisanter. Vielen waren die ehemaligen „Deutschland sucht den Superstar“-Teilnehmer schon vorher ein Begriff, einigen erst durch die letzten paar Tage. Eine Nachricht folgt der nächsten. Die Meldungen überschlagen sich regelrecht. War Sarah wirklich untreu? Will Pietro nun wirklich das alleinige Sorgerecht? Letzteres wurde bereits dementiert, aber über die Hintergründe der jetzt verkündeten Trennung herrscht nach wie vor Unklarheit. Aktueller Stand bei dem jungen Ehepaar ist...

Endlich reagiert die Bundesregierung auf den stetigen Kampf um Unterhalt der Alleinerziehenden in Deutschland. Wenn der ehemalige Partner für das gemeinsame Kind einfach nicht zahlt oder zahlen kann, steckt der Alleinerziehende mitsamt Kind oftmals in der finanziellen Krise.

Man könnte in diesen Tagen wieder meinen, dass der Boulevard sich nur aus Hochzeiten und Scheidungen speist.

„Wenn zwei sich streiten, freut sich der Anwalt“ steht bei tagesschau.de. Die FAZ weiß sogar, dass „gegen Brad Pitt wegen Kindesmisshandlung ermittelt werden soll“. Im STERN gibt es einen Nachruf auf Brangelina und zudem direkt dazu die „Taktik bei der Scheidung von Brad Pitt“. Wer noch wissen will, wie die anderen Promis auf die Scheidung von Jolie / Pitt reagiert haben, der muss sich mit GALA.de beschäftigen. „Pitbull“ übernimmt die Scheidung, und damit ist die Anwältin Laura Wasser gemeint.

Die mögliche Androhung von Führerscheinentzug für zahlungsunwillige Elternteile, die keinen, unregelmäßigen oder unter dem Mindestunterhalt für Kinder liegenden Unterhalt zahlen, machte vor kurzem in den Medien Schlagzeilen. Doch wie viel Mindestunterhalt steht Kindern eigentlich zu?

Das erklären wir Ihnen in unserem neusten Ratgeber.

Statistisch gesehen wird in Deutschland jede dritte Ehe geschieden und immer häufiger gehören dazu auch Ehen, die 30, 40 oder sogar mehr Jahre angedauert haben. Einer Studie zufolge entfallen heute 14 % aller Scheidungen auf Ehen, die länger als 25 Jahre gedauert haben