Ratgeber Unterhalt
Scheidung.deRatgeberUnterhaltFamilienunterhaltWofür bekomme ich Familienunterhalt?

Wofür bekomme ich Familienunterhalt?

Sofern ein Ehegatte keine eigenen Einkünfte hat, kann er für die Führung des Haushaltes einen angemessenen Unterhalt verlangen. Der angemessene Unterhalt umfasst alles das, was nach den Lebensverhältnissen der Ehegatten erforderlich ist. Wenn die Ehegatten also mehr Einkommen zur Verfügung haben, ist ihr Lebensstandard höher. Mit dem höheren Lebensstandard steigt auch der angemessene Unterhalt.

Familienunterhalt als Haushaltsgeld

Der nicht erwerbstätige Ehegatte kann Haushaltsgeld verlangen. Wie viel ist immer von den individuellen Lebensverhältnissen abhängig. Daneben kann der nicht erwerbstätige Ehegatte Taschengeld in Höhe von in der Regel 5 % des Nettoeinkommens des erwerbstätigen Ehegatten bekommen.

Praxisbeispiel: 
Der erwerbstätige Ehegatte hat ein Nettoeinkommen von 2.000 €. Die Ehegatten haben zu zahlende Rechnungen in Höhe von 500 €.
Zunächst sind vom Nettoeinkommen des erwerbstätigen Ehegatten die Schulden in Höhe von 500 € abzuziehen.

Nettoeinkommen: 2.000 €
Abzüglich Rechnungen: 500 €
Restliches Nettoeinkommen: 1.500 €

Von diesem Nettoeinkommen in Höhe von 1.500 € erhält der nicht erwerbstätige Ehegatte 5 %. Der nicht erwerbstätige Ehegatte kann also 75 € (5 % von 1.500 €) Taschengeld verlangen.

Dieser Taschengeldanspruch scheidet aus, wenn das Familieneinkommen so gering ist, dass es nur dazu ausreicht, die dringendsten Bedürfnisse der Familie zu befriedigen.

Taschengeldanspruch

Der angemessene Unterhalt wird darüber hinaus regelmäßig durch Naturalleistungen erbracht. Der nicht erwerbstätige Ehegatte hat Anspruch auf Wohnung, Verpflegung, Bekleidung, Versicherungsschutz, Erstattung der Kosten für Urlaub und Erholung, Erstattung der Kosten für Krankheits- und Altersvorsorge.

Der nicht erwerbstätige Ehegatte kann vom arbeitenden Ehegatten auch verlangen, dass dieser ihm die Kosten für sein persönliches Hobby in einem angemessenen Rahmen erstattet. 

Gratis-Scheidungsifo-Paket
Rechtsanwälte, Paarberater, Mediatoren und weitere Experten
Kundenmeinung
zu Scheidung.de
Maria Sch.

Hamburg

03.03.2015
Seit fast 12 Jahren waren wir getrennt und ich wollte jetzt das Scheidungsverfahren durchführen. Mein Lebensgefährte hatte ein bisschen Druck gemacht. Bei uns war alles geregelt, nur das einfach Verfahren wollten wir, und das so billig und schnell wie möglich. Auch wollten wir nicht zu einem Anwalt vor Ort, deswegen haben wir uns für den Onlineservice Scheidung.de entschieden. Wir haben jetzt den Termin erhalten und bis jetzt hat alles hervorragend geklappt. Das ist ein Super-Service dort, die immer erreichbar sind und einem wirklich alles erklären und weiterhelfen. Wir sind äußerst zufrieden!