Zu den Checklisten

Zu den Formularen

Das gemeinsame Haus wird verkauft

Der beste Weg bei einer Trennung und Scheidung ist der Verkauf des Hauses oder der Eigentumswohnung. Voraussetzung dafür ist, dass Sie Beide damit einverstanden sind. Wenn einer von Ihnen nicht einverstanden ist, die Immobilie zu veräußern, dann fällt diese Möglichkeit weg.

Der Vorteil bei einem einvernehmlichen Verkauf der Immobilie ist, dass Sie nicht (zu sehr) in Zeitdruck sind, und somit einen adäquaten Kaufpreis verlangen und auch erhalten können. Sehr viele Immobilien auf dem Markt sind „Scheidungsimmobilien“. Bei einer Verhandlung mit dem potentiellen Käufer können Sie Ihre Position behaupten und müssten nicht zu sehr hinsichtlich des Preises nachgeben.

Wenn Sie es geschafft haben, Ihr gemeinsames Haus zu verkaufen, dann werden die auf dem Haus ruhenden Belastungen von dem Kaufpreis beglichen. Wenn Sie jeweils zur Hälfte Eigentümer am Haus waren, erhalten Sie somit den verbleibenden Gewinn – nach Abzug der Belastungen und Kosten – ausbezahlt.

5.0 von 5 (149)

Was benötigen Sie?