Zu den Checklisten

Zu den Formularen

Gängige Fehler vermeiden

Sobald die Eheleute sich zu einer Scheidung entschlossen haben, treffen sie voreilige Entscheidungen. Das dieses überstürtzte Handeln auch immense juristische Nachteile mit sich ziehen kann, ist den Eheleuten regelmäßig unbewusst. Es ist enorm wichtig, sich vorab einen Überblick über das komplexe Thema Scheidung und die daraus resultierenden Konsequenzen zu verschaffen, damit keine Fehler passieren. Ein wohl überdachtes Vorgehen und ein gegenseitiger Austausch sind dringend anzuraten, um gängige Fehler bei der Scheidung zu vermeiden.

Nichts überstürzen

Insbesondere kommt es zu überstürzten Schenkungen eines Ehegatten an einen Dritten, die Ehegatten streiten sich über einen ganz zu Anfang der Ehe unterschriebenen Ehevertrag sowie die Aufteilung des Wohneigentums oder des gemeinsamen Eigenheims. Ebenso verzichtet der eine Ehepartner auf Unterhalt gegenüber dem anderen, obwohl er darauf einen Anspruch hat und diesen auch zur Lebenserhaltung benötigt oder von seinem Auskunftsrecht keinen Gebrauch macht und das Nettoeinkommen seines Ehegatten gar nicht kennt.

Im Folgenden werden die gängigsten Fehler im Scheidungsfall aufgezeigt, welche Sie aufmerksam lesen sollten, um für Ihre Scheidung vorzubeugen.

4.9 von 5 (29)

Was benötigen Sie?