Zu den Checklisten

Zu den Formularen

Einseitiger Kinderwunsch - Trennung wegen Kinderwunsch

Eine Trennung wegen Kinderwunsch ist für die meisten keine leichte Entscheidung. Ein einseitiger Kinderwunsch fordert, dass eine Wahl getroffen wird, die alles andere als einfach ist. Viele Paare stehen vor diesem Problem, da es heutzutage nicht mehr ganz so selbstverständlich ist, Kinder in die Welt zu setzen, wie dies noch vor einigen Generationen der Fall war. Zeuge dieser Entwicklung ist nicht zuletzt die sinkende Kinderzahl je Frau in Deutschland, die derzeit bei um die 1,47 (+-) liegt. Junge Menschen erwarten heutzutage mehr vom Leben als nur Kind und Eigenheim und die krisenreiche Situation weltweit trägt auch einen Teil dazu bei, dass viele keine Kinder wollen. Probleme in der Beziehung oder Ehe sind vorprogrammiert und letztlich kommt es oft zur Trennung wegen Kinderwunsch.

Das Wichtigste zum Thema "Einseitiger Kinderwunsch - Trennung wegen Kinderwunsch" für Sie:

  • Ein einseitiger Kinderwunsch von Ihnen kann zu unlösbaren Konflikten führen und letztendlich müssen Sie sich entscheiden, ob Sie eine Trennung wegen Kinderwunsch einleiten möchten.
  • Im Falle dessen, dass Sie an eine Trennung wegen Kinderwunsch denken, sollten Sie sich ganz genau überlegen, ob dies für Sie die richtige Entscheidung ist.
  • Lassen Sie sich Zeit mit Ihrer Entscheidung für oder gegen eine Trennung wegen Kinderwunsch, damit Sie nicht im Nachhinein bereuen, den falschen Weg eingeschlagen zu haben.
  • Vielleicht sind Sie auch in der Situation, dass Sie keine Kinder wollen, aber Ihr Partner. Hier sollten Sie zunächst für sich selbst Klarheit schaffen, ob Sie tatsächlich gar keine Kinder wollen. Dann liegt es an Ihrem Partner, ob dieser Ihre Entscheidung mitträgt oder eine Trennung wegen Kinderwunsch möchte.
  • Vor die Wahl gestellt, ob Sie eine Trennung oder Scheidung wegen Kinderwunsch wollen, sollten Sie sich alle möglichen Szenarien ausmalen, um herauszufinden, was zu Ihrem Leben passt. Kinder sind etwas Schönes, aber es lebt sich auch gut ohne sie.

Einseitiger Kinderwunsch von Ihnen

Ich will ein Kind! Diese Gewissheit tragen viele ihr ganzes Leben lang im Herzen. Für andere kommt diese Einsicht ganz plötzlich, beispielsweise, weil Geschwister oder Freunde anfangen Babys in die Welt zu setzen und man klitzekleine Füßchen und Händchen streicheln darf. Der Mutter- bzw. Vaterinstinkt ist geweckt. Sie fühlen sich sowohl körperlich, als auch emotional bereit, einem Menschen das Leben zu schenken. Das ist großartig. Doch nun kommt der Haken: Ihr Partner ist weit davon entfernt, an diese Möglichkeit überhaupt zu denken. Für diesen steht die Karriere oder eine Weltreise auf dem Plan. Kinder? Vielleicht später! Vielleicht auch gar nicht. Damit ist das Thema für Ihren Partner erledigt, für Sie aber noch lange nicht. Unweigerlich fangen Sie an, über eine Trennung wegen Kinderwunsch nachzudenken. Gerade für Frauen, die um die 40 herum sind, wird dies zu einem ernsten Trennungsgrund. Für Männer tickt die biologische Uhr anders, jedoch gibt es auch viele Beispiele, wo der Mann nicht erst im Rentenalter Vater sein möchte. Wenn Sie sich schon lange ein Kind wünschen und sich nicht vorstellen können, noch länger zu warten, dann naht der Tag an dem Sie bei einem einseitigen Kinderwunsch entscheiden müssen: Trennung wegen Kinderwunsch?

Praxisbeispiel:

Anke (38) und Rolf (37) sind seit fast 4 Jahren verheiratet. Für Rolf stand schon immer fest, dass er gern eine Familie hätte, doch Anke möchte Ihre Karriere als Architektin nicht aufgeben. Während sich Rolf zu Beginn der Beziehung noch vertrösten lies, hat er in letzter Zeit regelrechte Panik. Er möchte kein alter Vater sein und auch noch etwas von seinen Enkelkindern mitbekommen. Immer wieder kommt es deshalb zu Streit zwischen den beiden und in letzter Zeit denkt Rolf immer öfter an eine Trennung wegen Kinderwunsch.

Trennung wegen Kinderwunsch?

Was für eine schwierige Frage, die Sie hier beantworten müssen. Schließlich ist es eine Entscheidung für oder gegen eine Person, die noch gar nicht existiert! Ihr Partner hingegen ist bereits jetzt für Sie da. Er ist aus Fleisch und Blut und sorgt am Sonntagabend für kuschelige Fernsehabende. Wenn Sie sich jetzt trennen, verlieren Sie diesen Menschen. Dahingegen steht ein Kind, von dem Sie nicht wissen, ob es jemals geboren wird. Finden Sie einen anderen Partner, der ebenso gut zu Ihnen passt? Mit dem Sie eine Familie gründen wollen und dieser mit Ihnen? Vielleicht klappt es auch beim nächsten Mal nicht und die Themen einseitiger Kinderwunsch und Trennung wegen Kinderwunsch steht erneut auf der Agenda?

Egal wie die Entscheidung ausfällt, es ist in beiden Fällen ein Schritt in eine ungewisse Zukunft. Wenn Sie beim Partner bleiben, kann es sein, dass sich dieser für ein Kind entscheidet. Besteht die Hoffnung, dass dieser Fall eintritt, sollten Sie für sich einen festen Zeitrahmen festlegen, den Sie bereit sind zu warten. Kommunizieren Sie dies ruhig und lassen Ihrem Partner Raum und Zeit, damit sich dieser darauf einstellen kann. Sie sollten jedoch kein Ultimatum daraus machen, das setzt Ihren Lebensgefährten unnötig unter Druck. Wenn Sie jedoch wissen, dass der Gegenüber keine Kinder möchte und das eindeutig ein einseitiger Kinderwunsch vorliegt, ist ein Abschied entweder vom Partner oder vom Kinderwunsch nötig. Auch für diese Entscheidung braucht es Zeit. Überstürzten Sie nichts und evaluieren Sie Ihre Möglichkeiten. Hilfreich kann sein, alles aufzuschreiben, um eine Wahl zu erleichtern. Haben Sie den Entschluss gefasst, stehen Sie dazu. Es kann sein, dass Sie in der Zukunft diese Entscheidung noch einmal ändern wollen aber Sie sollten diese auf keinen Fall bereuen, egal ob Sie sich zu einer Trennung wegen Kinderwunsch entscheiden oder Ihre Familienplanung erst einmal aufgeben.

Einseitiger Kinderwunsch von Ihrem Partner

Sie haben es Ihrem Partner bereits seit einigen Tagen oder Wochen angesehen. Vielleicht wissen Sie es schon seit Anfang der Beziehung, dass der Moment kommen wird und Ihr Partner das Thema Familienplanung auf den Tisch bringt. Als es dann soweit ist, steigt in Ihnen Panik auf und Sie möchten sich am liebsten aus dem Staub machen. Kinder? Jetzt? Und will ich diese überhaupt? Es liegt hier eindeutig ein einseitiger Kinderwunsch vor.

Während es in den vergangenen Generationen überhaupt keine Frage war, ob Kinder zur Familie dazugehören, sind heutzutage immer mehr Menschen am Zögern, wenn es um das Thema Kinder geht. Entweder sie fühlen sich selbst nicht bereit, um Kinder in die Welt zu setzen oder finden, dass die Welt kein zumutbarer Ort mehr für Kinder ist. Doch auch wenn Sie selbst noch nicht sicher sind, ob Sie Kinder möchten, können Sie am einseitigen Kinderwunsch Ihres Partners leider nichts ändern. Sie müssen sich entscheiden, um Ihrem Partner eine Wahl zu ermöglichen. Wenn Sie sich nämlich sicher sind, dass ein Kind nicht in Ihr Leben passt, ist es dem Partner gegenüber reichlich unfair, hier keine klaren Worte zu fassen. Geben Sie sich selbst die Zeit, um hier einen Entschluss zu fassen und kommunizieren Sie diesen. Eines müssen Sie bedenken: Wenn Sie jetzt lügen, spielen Sie mit der Lebensplanung Ihres Partners. Sie müssen diesem die Entscheidung überlassen, ob eine Trennung wegen Kinderwunsch eine Option ist. Spielen Sie deshalb mit offenen Karten und überlassen Sie Ihrem Partner die abschließende Entscheidung, ob dieser eine Trennung wegen Kinderwunsch möchte.

Die Entscheidung

Der wichtigste Ratschlag, den wir Ihnen im Zusammenhang mit dem "Trennung wegen Kinderwunsch" bzw. "Einseitiger Kinderwunsch" geben können, ist: Überstürzten Sie nichts! Lassen Sie sich selbst und Ihrem Partner ausreichend Zeit um eine solide Entscheidung zu treffen, die für oder gegen eine Trennung wegen Kinderwunsch spricht.

Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Vielleicht ist eine Trennung wegen Kinderwunsch besser und Sie gründen mit einem anderen Menschen eine Familie bzw. leben mit diesem Ihre Träume vom Reisen und Karriere. Analysieren Sie Ihre Ängste und Sorgen. Vielleicht lassen sich einige Bedenken ausräumen- Durch offene Gespräche über die Themen Trennung wegen Kinderwunsch und einseitiger Kinderwunsch und die Suche nach gemeinsamen Lösungen. Wenn Ihr Partner partout keine Kinder möchte, sollten Sie sich zudem überlegen, ob Sie mit einem einseitigen Kinderwunsch glücklich werden können, nur mit Ihrem Partner. Kinder sind nicht alles im Leben. Falls Sie nicht dieser Meinung sind, und nicht mehr warten möchten, ist bei einem einseitigen Kinderwunsch eine Trennung wegen Kinderwunsch für Sie sicher die beste Lösung.

5.0 von 5 (3)

Was benötigen Sie?