Zu den Checklisten

Zu den Formularen

Trennung wegen Eifersucht und Kontrollzwang

Eine Trennung wegen Eifersucht und Kontrollzwang gehört, laut einer Umfrage vom Dating-Portal Elite Partner, zu den Top 10 der Trennungsgründe. Immerhin 10 % der Befragten gaben an, sich getrennt zu haben, weil die Partnerschaft durch Misstrauen, Eifersucht und Kontrollzwang belastet war. Ein Problem, dass durchaus lösbar ist. Denn wer unter Eifersucht leidet, hat große Verlustsangst und meist ein geringes Selbstvertrauen. Das eigene Glück wird so eng mit dem des Partners verwoben, dass die Partnerschaft zum tragenden Fundament des Lebens wird. Schon eine kurze Unterhaltung mit einer Bekannten stellt aus deren Sicht bereits eine Bedrohung des trauten Heimes dar.

Bedürftigkeit gepaart mit Impulsivität und fehlendem Vertrauen ist eine explosive Mischung, die in vielen Beziehungen und Ehen zum Ende führt. Weshalb das so ist und wie Sie mit einer solchen Situation umgehen können, beschreibt folgender Artikel.

Das Wichtigste zum Thema "Trennung wegen Eifersucht und Kontrollzwang" für Sie:

  • Eifersucht ist eine normale Reaktion darauf, dass wir Angst haben, jemanden zu verlieren bzw. dessen Aufmerksamkeit zu verlieren.
  • Jede/r hat das Recht auf ein harmonisches Miteinander und wenn dieses gestört ist, ist auch eine Trennung wegen Eifersucht und Kontrollzwang oder gar Scheidung ein legitimes Mittel, um dies zu erreichen.
  • Eifersucht findet sich in vielfältigen Ausprägungen. Reicht die Skala ins Extrem wird sogar von einem Krankheitsbild gesprochen, dass Ursachen in anderen Krankheiten haben kann wie beispielsweise einer Depression oder Ängsten
  • Wenn der Partner nicht einsieht, dass seine krankhafte Eifersucht negative Auswirkungen auf ihr gemeinsames Leben hat, ist es vielleicht Zeit eine Trennung wegen Eifersucht und Kontrollzwang oder gar Scheidung in Betracht zu ziehen.
  • Krankhafte Eifersucht bringt Stress in eine Beziehung und Stress kann auch schädigend sein für Ihre eigene geistige und körperliche Gesundheit.
  • Trennung wegen Eifersucht in der Beziehung? Das liegt ganz in Ihrer Hand. Sie sind der Kapitän Ihres Bootes und wissen wohl am besten, wie Sie Ihr Leben gestalten möchten. Doch auch Ihr Partner muss bereit sein, Verantwortung für das eigene Verhalten zu übernehmen.

Trennung wegen Eifersucht: Ein Thema, das wir alle kennen!

Was zu Beginn noch unter feurigem Temperament abgespeichert und sogar bewundert wird, führt über einen längeren Zeitraum hinweg zu zermürbenden Diskussionen und katastrophalen Trennungen: Krankhafte Eifersucht und der Hang, den Partner kontrollieren zu wollen. Dabei ist Eifersucht an sich kein schädigendes Gefühl. Es ist bis zu einem gewissen Grad ganz normal, dass wir Angst davor haben etwas oder jemanden zu verlieren. Wer ist schon ganz gefeit vor dem grumeligen Gefühl im Magen, wenn der Partner von der neuen Kollegin schwärmt oder die Liebste den ganzen Abend mit einem brillanten Tänzer über die Tanzfläche schwebt. Es handelt sich um ganz normale Emotionen, die jeder von uns hat. Schon ganz kleine Kinder zeigen Anzeichen von Eifersucht, wenn beispielsweise ein neues Geschwisterkind auf die Welt kommt. Forscher haben herausgefunden, dass dies eventuell evolutionäre Ursachen haben könnte. Schenkt die Mutter einem ihrer Kinder zu wenig Aufmerksamkeit, konnte dies lebensgefährlich werden. Aus evolutionsbiologischer Sicht ist deshalb eine entsprechende Reaktion des Kindes wichtig: Es versucht die Aufmerksamkeit zurück zu gewinnen, indem es weint oder auf andere Weise auffällig wird.

Dieses Verhalten liegt demnach tief in uns verborgen und gehört sozusagen zur Grundausstattung des Menschen. Auch wenn diese Emotionen heute in der Regel unnötig sind, scheinen Sie doch noch ihren Ausdruck zu finden und sorgen eben für Dramen in Beziehungen und letztendlich auch zur Trennung wegen Eifersucht und Kontrollzwang oder gar Scheidung.

Praxisbeispiel:

Tim kennt Nathalia seit ungefähr 3 Jahren. Was ihm am Anfang besonders gut gefallen hat, war ihr Temperament. Ein wenig unberechenbar und feurig. Über Ihre anfänglichen Eifersuchtsattacken konnte Tim zunächst nur liebevoll schmunzeln. Doch mittlerweile steht er Ihrem kontrollierenden Verhalten ratlos gegenüber. Vor allem seit er herausgefunden hat, dass sie in regelmäßigen Abständen seine E-Mails und SMS liest. Er traut sich kaum mehr, anderen Frauen in die Augen zu sehen aus Angst einen neuen Streit heraufzubeschwören. Immer öfter denkt er an eine Trennung wegen Eifersucht und diesem Kontrollzwang.

Wann kommt es zu einer Trennung wegen Eifersucht und Kontrollzwang?

Wie bereits im obigen Abschnitt erwähnt, ist Eifersucht in Beziehungen zu einem gewissen Grad normal. Erst wenn das kontrollierende und misstrauische Verhalten des Partners Überhand nimmt, wird dies zur Gefahr für die Partnerschaft. Je weiter das Verhalten ins Extreme neigt, desto wahrscheinlicher wird eine Trennung wegen Eifersucht. Ist der Partner eifersüchtig auf Kollegen, Freunde und in einigen Fällen sogar Familienmitglieder? Private Nachrichten werden gelesen, Taschen und Schubladen durchwühlt und es kommt bei den geringsten Anlässen zum Streit? Grund für viele, eine Trennung wegen Eifersucht einzuleiten.

Beziehungen leben von gegenseitigem Vertrauen, Respekt und einem liebevollen Miteinander. Wenn einer der beiden Partner diese Schranken ständig durchbricht, ist es unmöglich, eine glückliche Beziehung zu führen. Menschen wollen vor allem eins: Ein glückliches Leben führen. „The pursuit of hapiness“ (deutsch: das Streben nach Glück) wie es in der amerikanischen Verfassung heißt. Ein Grundmotiv für unser Leben. Beziehungen die bestimmt sind von Streitereien und Kontrolle, führen früher oder später unweigerlich zu einer Trennung wegen Eifersucht. Es sei denn beide Partner sind derart voneinander abhängig, dass sie sich nicht voneinander lösen können. Dann handelt es sich jedoch um eine Beziehung, die eher als krankhaft zu bezeichnen ist und über einen längeren Zeitraum hinweg auch krank macht. Aber Eifersucht macht nicht nur krank, sie kann auch einen pathologischen Ursprung haben.

Expertentipp:

Beziehungen leben vom konstruktiven Dialog und liebevollem Miteinander. Wenn destruktive Streitigkeiten rund um das Thema Eifersucht in Ihrer Beziehung Alltag sind, ist es höchste Zeit für Veränderung! Beispielsweise für eine Trennung wegen Eifersucht.

Krankhafte Eifersucht als Krankheit

Es gibt graduelle Abstufungen von eifersüchtigem Verhalten. Es reicht von gekränkt sein, weil der Partner stundenlang mit einer Frau redet bis hin zu obsessiven Gedanken, die sich Tag und Nacht um die eingebildete Affäre des Partners drehen. In letzterem Fall handelt es sich um eine Krankheit, die Ihren Ursprung anderswo haben kann, beispielsweise in einer Angststörung oder einer Depression. In den meisten Fällen liegt ein gestörtes Selbstbild mit einem geringen Selbstbewusstsein zu Grunde. Die betroffenen Menschen haben von sich eine so schlechte Meinung, dass sie sich sicher sind, dass der Partner dies genauso sieht und sie deshalb alsbald verlassen wird. Das diese Annahmen keinen Anker in der Realität aufweisen, interessiert wenig. Wenn Ihr Partner eine übermäßig kontrollierendes und eifersüchtiges Verhalten zeigt, ist es Zeit, an eine Therapie oder eine Trennung wegen Eifersucht und Kontrollzwang oder gar Scheidung zu denken.

Therapie oder Trennung wegen Eifersucht und Kontrollzwang?

Ob Sie sich für eine Trennung wegen Eifersucht in der Beziehung entscheiden, oder mit dem Partner weiterhin zusammenbleiben wollen, hängt maßgeblich davon ab, wie bereit Ihr Partner dazu ist, die vielleicht krankhafte Eifersucht in den Griff zu bekommen. Denn das ist durchaus möglich! Wie alle krankhaften Phänomene kann auch eine krankhafte Eifersucht behandelt werden. Ansätze gibt es verschiedene, aber generell ist eine therapeutische Begleitung nötig, die am Aufbau des Selbstwertes Ihres Partners ansetzen sollte. Eine begleitende Paartherapie kann helfen, das ins Stocken gekommene Kommunikationsmuster in der Beziehung wieder ins Fließen zu bringen. Therapeuten haben hier viele Methoden zur Hand, die vielversprechend sind und in den meisten Fällen helfen können. Dazu müssen jedoch beide Partner bereit sein. Ist dies nicht der Fall bringt auch eine Therapie nichts und es ist an der Zeit, dass Sie eine Trennung wegen Eifersucht in der Beziehung in Betracht ziehen. Für Sie sollten das eigene Wohlergehen und Ihre seelische und körperliche Gesundheit an erster Stelle stehen. Denn wenn Ihr Partner im übertriebenem Maße eifersüchtig und kontrollierend ist, wirkt sich das in nicht unbeträchtlichen Maße auch auf Sie aus.

Folgen von Eifersucht in der Beziehung

Wenn Sie jahrelang mit einem Partner zusammenleben, der Ihnen das Leben bei den kleinsten Anlässen zur Hölle macht, ist nicht nur Ihre Partnerschaft in Gefahr sondern auch Ihre Gesundheit. Stress gilt heutzutage als eine der meistgenannten Ursachen für alle möglichen Krankheiten. Dies reicht von Bauchschmerzen hin zu Geschwüren und Krebs.

Wir alle stehen im Arbeitsleben unter Druck. Wir müssen immer mehr leisten und den wachsenden Ansprüchen gerecht werden, die an uns gestellt werden. Eine Beziehung sollte ein Gegengewicht darstellen. Sie sollte ein sicherer Hafen sein, der uns Friede und Harmonie bietet. Hier bietet sich die Chance den Alltagskram zu vergessen und uns endlich entspannen zu können. Wenn die Beziehung eher einem Schlachtfeld ähnelt und es Eifersucht in der Beziehung gibt, wird das für Sie Konsequenzen nach sich ziehen. Wie können Sie also entscheiden, ob eine Trennung wegen Eifersucht vielleicht der beste Weg ist? Stellen Sie sich die Frage: „Bietet mir meine Partnerschaft Schutz und Halt oder schadet sie mir?" Wenn Sie eine eindeutige Antwort hierzu erhalten, sollten Sie nicht mehr lange überlegen. Es muss sich etwas ändern und die Änderung könnte auch lauten: Trennung wegen Eifersucht in der Beziehung!

Eine Trennung wegen Eifersucht in der Beziehung kann letztendlich auch Ihrem Wohlergehen dienen

Auch wenn Sie sich bisher noch nicht entscheiden können und auch nicht müssen: Wägen Sie ab, was Ihnen guttut und wo sie eine Grenze ziehen wollen oder auch müssen. Es ist Ihr Leben und Sie haben das Recht auf ein gemütliches Zuhause und eine harmonische Beziehung. Jeder Mensch ist für sein eigenes Verhalten verantwortlich und dafür, wie er oder sie mit anderen Mensch umgeht und/ oder zusammenlebt. Das gilt auch für Ihren Partner. Dieser sollte in der Lage sein, sein schädigendes Verhalten und seine krankhafte Eifersucht in der Beziehung wahrzunehmen und daran arbeiten, dass dieses nicht mehr dazu führt, dass Beziehungen in die Brüche gehen. Das ist das Mindeste, was Sie von einer erwachsenen Person verlangen können. Verantwortung zu übernehmen ist ein Merkmal von persönlicher Mündigkeit und Reife. Ansonsten sollten Sie nicht zögern und eine Trennung wegen Eifersucht in der Beziehung in die Wege leiten.

5.0 von 5 (3)

Was benötigen Sie?