Zu den Checklisten

Zu den Formularen

Unterscheidungen beim Unterhalt für minder- und volljährige Kinder

Grundsätzlich unterscheidet sich der Kindesunterhalt zunächst danach, ob das Kind minderjährig oder bereits volljährig ist.

Weiterhin ist für die Berechnung maßgeblich, ob das Kind eigenes Einkommen zur Verfügung hat, und wo das Kind lebt.

Zu unterscheiden sind folgende Fälle:

  • Minderjährige Kinder ohne eigenes Einkommen
  • Minderjährige Kinder mit eigenem Einkommen
  • Minderjährige Kinder, die auswärtig untergebracht sind
  • Volljährige, unverheiratete Schüler, die bei den Eltern leben und noch zur Schule gehen
  • Volljährige Kinder, die noch bei den Eltern leben
  • Volljährige Kinder mit eigenem Haushalt
 

Expertentipp:

Sie müssen als Elternteil grundsätzlich nur Unterhalt zahlen, wenn das Kind nicht bei Ihnen wohnt!

Hiervon ist nur dann eine Ausnahme zu machen, wenn

  • derjenige Elternteil, bei dem das Kind lebt, sehr viel mehr Einkommen hat als der getrennt lebende Elternteil
  • das Kind sich abwechselnd bei beiden Elternteilen aufhält
  • bei Sonderbedarf

Der Kindesunterhalt setzt grundsätzlich voraus, dass das Kind Unterhalt verlangen kann, da es selbst nicht dazu in der Lage ist, sich allein zu unterhalten. Weiterhin muss das Kind bedürftig sein und der zahlungspflichtige Elternteil muss von der Höhe seines Einkommens her in der Lage sein Unterhalt zu zahlen.

5.0 von 5 (96)

Was benötigen Sie?