Zu den Checklisten

Zu den Formularen

Jugendliebe wiedergetroffen? Trennung wegen Jugendliebe

Oh wie schön ist die erste Liebe. Hunderte Komponisten haben Sie besungen, tausend Gedichte wurden verfasst. Es gibt wohl keinen Menschen, der den ersten Kuss vergessen hat oder das erste mal Händchen halten. Die Schmetterlinge im Bauch und dieses Kribbeln unter der Haut. Im Laufe des Lebens tauchen diese Bilder immer wieder im Gedächtnis auf und beschenken uns mit einem stillen Lächeln. Eine schöne Erinnerung, die wir ab und zu zum Vorschein holen und in der Vergangenheit schwelgen. Umso schöner ist es, wenn wir die alte Jugendliebe eines Tages wiedersehen. Egal wie sich diese verändert hat, wir werden wohl immer noch den Glanz von damals in den Augen erkennen und den Geschmack des ersten Kusses fühlen.

Manche Menschen können hier abschließen. Auch wenn das Treffen Gefühle hervorruft, sind diese nur ein Abzeichen der Gefühle von damals und flachen nach dem Treffen sofort wieder ab. Andere schließen jedoch bei einer erneuten Begegnung wieder an alte Zeiten an. Ein Blick in die Augen und beide wissen: Da ist noch ganz viel Gefühl vorhanden. Denn das Herz klopft immer noch genauso stark wie damals. Und ehe Sie sich versehen ist es passiert und die alte Liebe kehrt zurück. Hier stellt sich die Frage: Will ich die Trennung wegen Jugendliebe?

Das Wichtigste zum Thema "Jugendliebe wiedergetroffen? Trennung wegen Jugendliebe" für Sie:

  • Das Wiedertreffen einer alten Jugendliebe ist sicherlich ein aufregendes Ereignis. Schnell stellen sich in einigen Fällen die alten Gefühle wieder ein.
  • Wer den Kontakt weiter verfolgt, verliebt sich unter Umständen ein zweites mal in die alte Liebe, was eine Trennung vom Lebenspartner zur Folge haben kann.
  • Da eine neue Liebe immer aufregend ist, erscheint die bisherige Beziehung oft in einem blassen Licht. Hier ist es gut, wenn Sie nicht überstützt handeln, sondern zunächst einmal in Ruhe die Situation analysieren.
  • Eine Affäre oder das Treffen einer Jugendliebe, kann ganz allgemein dazu beitragen, dass Sie Ihren eigentlichen Bedürfnissen wieder näher kommen. Dies können Sie in Ihre bestehende Partnerschaft tragen und hier für frischen Wind sorgen.
  • Sie werden sich eventuell überlegen, zunächst eine Affäre zu beginnen. Dies ist nicht besonders moralisch, aber in der Praxis der realistischste Fall.
  • Wer beschlossen hat, in ein neues Leben mit der Jugendliebe zu starten, wird sich wohl oder übel mit dem derzeitigen Partner auseinandersetzen müssen. Trennungsgespräche sind nie leicht, aber mit Offenheit und guter Kommunikation zu meistern.
  • Eine Trennung kann auch Komplikationen nach sich ziehen. Vor allem das Umfeld steht einer Trennung aufgrund einer Jugendliebe nicht immer besonders verständlich gegenüber.
  • Eine Garantie, dass Sie mit Ihrer neuen Liebe glücklich werden und dies auch für immer bleiben, kann Ihnen niemand geben. Trotzdem sollten Sie auf Ihre Gefühle hören, wenn Sie meinen, dass es sich lohnt noch einmal neu anzufangen.

Die Jugendliebe wiedergetroffen

Die erste Liebe bleibt vielen Menschen in unvergesslicher Erinnerung. Das liegt unter anderem gewiss daran, dass diese oft unglaublich aufregend war. Das erste mal Küssen, vielleicht auch die ersten sexuellen Erfahrungen. Oft gehen diese Jugendlieben wegen Lappalien auseinander, die ein Paar heute mit Links meistern würde. So mancher sehnt im Stillen immer noch dieser ersten Flamme nach. Es kann auch sein, dass Sie dazumal verlassen wurden und lange gebraucht haben, um über diesen Schlag hinwegzukommen. Wenn nun eine erneute Begegnung stattfindet, flammen alte Gefühle wieder auf. Sie sind schon einmal einen Weg gemeinsam gegangen und auch schon damals war es etwas ganz besonderes. Auch das Gefühl, als ob Sie sich schon ewig kennen würden, stellt sich schnell ein. Gemeinsame Erlebnisse können ausgetauscht, in Erinnerungen geschwelgt oder über den Verbleib alter, gemeinsamer Bekannter gesprochen werden. Das so eine Verbindung sehr schnell wieder hergestellt ist, ist nur allzu natürlich. Was aber, wenn die Verbindung nicht nur oberflächlich bleibt sondern, genau wie damals, tief unter die Haut geht? Wenn das Kribbeln aus der Vergangenheit sich mit einer Heftigkeit zurückmeldet als seien Sie noch einmal 18?

Noch einmal in die alte Liebe verliebt – karmische Liebe

Alte Liebe rostet nicht, so heißt es in einem Sprichwort. In vielen Fällen trifft dies tatsächlich zu und es ist nicht ungewöhnlich, dass Menschen nach einer Begegnung mit der Jugendliebe plötzlich merken: Mich hat es nochmal erwischt! Das wäre an sich nicht weiter schlimm, vorausgesetzt, dass beide solo sind. Erst wenn einer der beiden oder auch beide in einer Beziehung oder sogar verheiratet sind, fangen die Probleme an. Anders als bei einer gewöhnlichen Affäre können die Gefühle der Verliebtheit für eine Jugendliebe weitaus stärker ausfallen, weil Sie schließlich an alte Zeiten und somit auch an alte Gefühle wieder anknüpfen.

Was sicherlich ein großer Faktor ist, der gerade Jugendlieben so attraktiv erscheinen lässt, ist, dass Sie auch sich selbst plötzlich wieder jung fühlen. Sie haben das Gefühl als habe sich die Zeit zurück gedreht und als wären Sie wieder Teenager. Mit all dem Schwung, all dem Elan, den Sie damals noch hatten. Wie weggeblasen alle Sorgen, alle Schicksalsschläge, die seitdem hinter Ihnen liegen. Ein Neustart, der schon in der Vergangenheit begonnen hat.

Unausweichlich kommt sicher früher oder später der Gedanke, dass Sie eventuell schon das ganze Leben füreinander bestimmt waren, Sie eine sogenannte karmische Liebe hatten und nur damals noch nicht reif genug, um das ganze Potenzial der Beziehung zu erkennen. Dieser Gedanke wird natürlich nicht gerade dazu beitragen, dass sich die Gefühle schnell wieder legen. Also heißt es in einem solchen Fall, eine Entscheidung zu treffen. Im schlimmsten Fall müssen sogar beide Verliebten eine Trennung einleiten und auch gemeinsame Kinder mit dieser Tatsache konfrontieren. Das ist sicherlich keine Sache, die über Nacht entschieden wird. Dafür benötigt es eine gute, reichlich überlegte Entscheidung, die beide gemeinsam treffen müssen.

Der Vergleich zwischen alter und neuer Liebe

Eine neue Liebe ist immer aufregend. Überhaupt können Sie wohl sagen, dass es eines der schönsten Gefühle der Welt ist, in der ersten Phase des Kennenlernens zu stecken. Schmetterlinge im Bauch bei jeder Berührung. Freude über jede Nachricht, die Sie vom Gegenüber erhalten. Natürlich, wenn dann der Ehepartner wie eine graue Maus dagegen wirkt. Nach vielen Jahren des gemeinsamen Zusammenlebens ist bei Paaren oft die Luft raus. Vor allem der Sex, welcher in längeren Beziehungen immer seltener ist, hat an Spannung verloren. Wie sollte es da anders sein, als dass Sie es eigentlich gar nicht mehr erwarten können, in die Arme des neuen Geliebten zu sinken. Aber so vorschnell sollte auch in dieser Angelegenheit nicht gehandelt werden.

Eine Beziehung baut sich über eine lange Zeit hinweg auf und das Vertrauen, welches Sie sich gegenseitig schenken, ist erst nach und nach gewachsen und hat die Beziehung zu dem gemacht, was sie jetzt ist. Das muss Ihnen klar sein. Auch wenn Ihnen derzeit alles rosig vorkommt. Sie werden auch in der neuen Beziehung immer wieder an Ihre Grenzen stoßen und auch hier wird sich eventuell eines Tages Langeweile und tote Hose im Bett einstellen. Das heißt nicht, dass Sie beim derzeitigen Partner bleiben sollen. Wenn Sie fühlen, dass Ihre Beziehung am Ende ist, sollten Sie sich nicht aus Vernunftsgründen dazu zwingen, in der Partnerschaft zu verweilen. Aber vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, wie Sie die Begegnung mit Ihrer Jugendliebe nutzen können, um frischen Wind in Ihre eingeschlafene Ehe zu bringen.

Kann ich die Liebe in meiner Ehe noch einmal aufflammen lassen?

Eine alte Liebe erinnert uns. Sie erinnert uns daran, wer wir einmal waren und was wir uns vom Leben erträumt haben. Sie zeigt uns ganz konkret, wo wir im Moment stehen und was wir verloren haben. Sie können diese Erfahrung nutzen, um Ihre Ehe wieder mit neuen Ideen zu bereichern. Und nicht nur Ihre Ehe, auch Ihr ganzes Leben kann an so einem Scheidepunkt noch einmal in neuem Licht betrachtet und einige Dinge neujustiert werden. Dafür müssen Sie aber die Karten auf den Tisch legen und mit Ihrem Partner ein Gespräch suchen. Das ist selbstverständlich nicht einfach, denn Sie haben diesen beinahe oder tatsächlich bereits, betrogen.

Wenn Sie aber eine offene und ehrliche Beziehung führen, kann auch dieses Gespräch mit Ihrem Partner positive Folgen haben. Dabei müssen Sie jedoch klar hervorbringen, dass Sie sich nicht trennen wollen, sondern Ihrer Ehe und Ihrem Leben einen Frühlingsputz verpassen wollen. Ob Sie überhaupt die Begegnung mit Ihrer Jugendliebe erwähnen, liegt an Ihnen. Wenn Sie befürchten, Ihren Partner unnötig zu verletzten, können Sie ja die Gefühle verschweigen, die Sie für die alte Liebe kurzzeitig entwickelt haben. Was Sie aber auf jeden Fall zur Sprache bringen können, ist, dass Sie derzeit unzufrieden sind und gerne etwas an der Beziehung und Ihrem Leben verändern möchten. Sie können ein Bild entwerfen, wie Sie Ihr Leben vor einigen Jahren geplant hatten und an welchen Stellen dieser Plan gänzlich gescheitert ist. Sprechen Sie von Ihren Träumen, auch wenn Ihnen einige davon heute unrealistisch vorkommen.

Sobald Sie alles ausgesprochen haben, können Sie Ihren Partner bitten, seine eigenen Vorstellungen darzulegen, wie die Lebensplanung eigentlich mal aussah und wo es noch Bereiche gibt, die bislang vollkommen unerfüllt sind. Sie werden sehen, dass auch Ihr Partner geheime Sehnsüchte und Pläne hat, von denen Sie eventuell noch gar nichts wissen. Auf diese Art und Weise können Sie sich vielleicht wieder ein Stück näher kommen, gar einige der verloren geglaubten Pläne verwirklichen und vielleicht auch das Sexleben wieder in Schwung bringen. Denn auch in diesem Bereich gibt es sicherlich einige Themen, über die Sie schon lange nicht mehr gesprochen haben.

Expertentipp:

Sollten Sie sich sicher sein, dass Sie Ihrer Jugendliebe weiter näher kommen möchten, sollten Sie für sich herausfinden, ob Sie gleich aufs Ganze gehen, oder zunächst erst einmal einen Test wollen, um zu schauen, ob die neue alte Liebe tatsächlich etwas für Sie ist.

Affäre oder gleich trennen?

Mal abgesehen von moralischen Bedenken, die bei der Frage aufkommen, ob es vor einer endgültigen Trennung vom Ehepartner, eventuell die Möglichkeit einer unverbindlichen Affäre gäbe, ist es durchaus auch verständlich, wenn Sie erst einmal ausprobieren wollen, ob es klappen könnte mit der neuen Flamme. Wer schon lange verheiratet ist oder zusammen lebt, möchte vielleicht nicht von heute auf morgen alles für einen möglichen Fehler hinschmeißen. Sie werden sicherlich unter einem schlechten Gewissen leiden, wenn Sie eine Affäre mit Ihrer Jugendliebe eingehen, aber realistisch gesehen werden Sie sicherlich nicht einfach so Ihre Ehe verlassen. Und meistens ist die Anziehung auch zu stark, als das sich sexuelles Begehren lange aufschieben lässt. Deshalb lassen sich viele zunächst einmal auf eine Affäre mit der Jugendliebe ein, um zu sehen, ob es auch im Bett klappt.

Die beste Lösung wäre es natürlich, wenn Sie offen und ehrlich mit Ihrem derzeitigen Partner sprechen könnten und ihm Ihre Lage darlegen. Das ist allerdings in der Theorie leichter daher gesagt, als in die Praxis umgesetzt. Aus moralischen Gesichtspunkten wäre dies jedoch die beste Lösung. Ansonsten bleibt Ihnen lediglich die Trennung wegen Jugendliebe. Hier müssen Sie ganz genau abwägen, ob es Ihnen das Wert ist. Wenn die neue Liebe jedoch stark ist, wird Ihnen da auch niemand hineinreden können. Die Geschichte und Erfahrung zeigt, dass Gefühle nicht so einfach abzustellen sind. Es ist auch möglich, dass Sie mit Ihrer Ehe nicht mehr so ganz zufrieden sind.

Welche Variante für Sie in Frage kommt, müssen Sie für sich entscheiden, was sicher nicht besonders leicht ist. Vielleicht können Sie zunächst einmal mit einer Person Ihres Vertrauens sprechen und die Situation genauer darlegen. Oft klärt sich der Nebel auch, wenn Sie mit einer neutralen Person sprechen. Ungünstig sind hier jedoch Menschen, die Sie und Ihren Partner oder eben die neue Liebe gut kennen. Sie werden hier eher keine neutrale Meinung erhalten. Sollten Sie derzeit niemanden haben, mit dem Sie ein solch pikantes Thema besprechen können, gibt es auch jede Menge Foren online, wo Sie unkompliziert Ihren Fall schildern können und neutrale Ratschläge erhalten. Vielleicht ergeben sich hier wichtige Anregungen, die Ihnen bei Ihrer Entscheidung helfen können. Sollte Sie sich für eine Trennung wegen Jugendliebe entscheiden, müssen Sie früher oder später mit Ihrem Partner ins Gespräch kommen.

Wie sag ich es meinem Partner?

Ein Trennungsgespräch ist nie leicht. Das ist auch gut so, denn es bedeutet, dass Sie ein gesundes Gefühlsleben besitzen. Den Partner jedoch weinen sehen, bricht Ihnen sicherlich das Herz. Für diesen bricht eventuell eine heile Welt zusammen. Es kann aber auch sein, dass auch Ihr Partner bereits Verdacht geschöpft hat oder Sie auch schon seit längerer Zeit keine besonders glückliche Ehe mehr geführt haben. In einem solchen Fall wird ein klärendes Gespräch über eine Trennung sicherlich ruhiger ablaufen.

In jedem Fall sollten Sie offen und ehrlich über Ihre Gefühle sprechen und auch darüber, dass Sie sich neu verliebt haben. Es gibt wohl kaum Schlimmeres für einen Partner, als nach einer Trennung, die angeblich aus fehlender Liebe und „Ich brauche Zeit und Raum“ stattgefunden hat, den oder die Ex plötzlich auf der Straße mit einem neuen Liebhaber zu treffen. In einer kleinen Stadt ist das sicherlich nicht ungewöhnlich.

Wie bei jeder Trennung wird auch bei Ihrer die Zeit Wunden heilen lassen. Deshalb sollten Sie sich auch nicht allzu viele Vorwürfe machen. Eine Trennung ist heutzutage ganz normal und auch Ihr Partner wird wieder in ein neues Leben starten. Und vielleicht wird dieser auch einen Partner finden, der noch besser zu ihm passt als Sie.

Nach der Trennung- Neustart mit Jugendliebe?

Nachdem Sie sich beide getrennt haben, werden Sie sicherlich zuerst einmal im siebten Himmel schweben. Was jedoch oft zu Problemen führt, sind die Menschen im Umfeld. Je älter Sie sind und je länger Ihre Beziehung andauerte, desto unverständlicher wird das nahe Umfeld reagieren. Auch wenn Sie Kinder aus Ihrer Ehe mitbringen, die eventuell bereits erwachsen sind, wird es sicherlich nicht an ungläubigen Blicken mangeln und auch hier und da Kritik hageln. Sicherlich werden Sie die Menschen in Ihrer Umgebung nicht auf Anhieb verstehen. Wer lässt auch schon alles stehen und liegen, um mit einer Jugendliebe davonzulaufen. Darauf müssen Sie gefasst sein, können dem aber mit Gelassenheit entgegentreten, denn die meisten Menschen gewöhnen sich recht schnell an neue Situationen und werden Sie und Ihren neuen Partner sicherlich schnell akzeptieren. Je mehr Selbstbewusstsein Sie hier ausstrahlen, desto eher werden die Menschen um sie herum verstehen, dass Sie in Ihrem eigenen Interesse gehandelt haben und, wie alle Menschen auf dieser Welt, noch einmal richtig im Glück baden wollen. Wer Ihnen das auf lange Sicht nicht gönnt, hat einfach kein Verständnis für Ihre Situation. Dann sollten Sie diese Person entweder meiden oder zumindest nicht über die neue Partnerschaft sprechen. Solange diese gut funktioniert, wird auch niemand den „Ich hab‘s ja gleich gesagt“- Blick aufsetzen. Aber auch vielversprechende Geschichten können manchmal schief gehen.

Wenn es doch nicht klappt…?

Wenn Paare in jungen Jahren zusammen sind, fehlt Ihnen meist die nötige Reife, um Situationen richtig einzuschätzen und auch Lösungen für Konflikte zu finden. Auch sexuell mangelt es sicherlich in der Jugend noch an Einsicht und Reife. Im Laufe des Lebens gewinnen wir gewöhnlich an Erfahrungen, lernen aus gemachten Fehlern und sind, kurz gesagt, einfach erwachsene Menschen. Das trifft aber leider nicht auf jeden Menschen, oder zumindest nicht auf jeden Menschen in jeder Situation zu.

Wer nicht immer wieder an sich selbst arbeitet und versucht eigene Macken zu korrigieren, bleibt ein Leben lang gleich. Nun kommt es ganz darauf an, aus welchen Gründen Sie sich damals von Ihrer Jugendliebe getrennt haben. Sollte dies aufgrund grundlegender persönlicher Differenzen geschehen sein, ist es doch recht wahrscheinlich, dass diese Unstimmigkeiten auch jetzt wieder auftauchen werden. Dies muss nicht heißen, dass deshalb die Beziehung keine Chance hat. Mit guter Kommunikation und Ehrlichkeit können Sie sicher auch alte Probleme meistern. Wenn dem aber nicht so ist, ist ein Scheitern der neuen Liebe ebenso möglich, wie ein Scheitern Ihrer vorherigen Ehe möglich war.

Das soll nicht heißen, dass Sie nicht aufs Ganze gehen können und den Sprung ins kalte Wasser wagen sollten. Es ist nur gut, auch diese Möglichkeit genau abzuwägen. Denn es kann, aber muss nicht klappen. Wie auch immer Sie sich entscheiden, das Leben birgt in jedem Fall Risiken. Je klarer Sie sich die Situation vor Augen führen, desto einfacher wird Ihnen auch die Entscheidung fallen.

Gegen Gefühle ist kein Kraut gewachsen und die Unterdrückung dieser ist erwiesenermaßen ungesund. Deshalb sollten Sie zwar auf Ihren Verstand hören, aber Ihre Gefühle genauso beachten und zum Ausdruck bringen.

4.5 von 5 (4)

Was benötigen Sie?