Zu den Checklisten

Zu den Formularen

Rechtsschutzversicherung

Auch der Rechtsschutz­versicherungsvertrag gilt nur bis zur Scheidung für beide Ehegatten. Nach der Scheidung ist nur noch der Ehegatte versichert, der die Versicherung abgeschlossen hat. Der Versicherungsschutz erstreckt sich allerdings auch weiterhin auf die Kinder.

Das bedeutet, dass sich der andere Ehegatte mit der Scheidung selbst rechtsschutzversichern muss, sofern er eine Rechtsschutzversicherung haben möchte. Es empfiehlt sich daher schon im Scheidungsverfahren damit zu beginnen, die verschiedenen Rechtsschutzversicherungen miteinander zu vergleichen und sich die beste auszuwählen und nicht erst nach der Scheidung damit zu beginnen. Denn auch, wenn Sie direkt nach der Scheidung eine Rechtsschutzversicherung abschließen sollten, so müssten Sie regulär noch ein paar Monate warten, bis diese im Schadensfall für Sie eintritt.

 
5.0 von 5 (50)

Was benötigen Sie?