Artikel-Bild

Nach Scheidung Rentenpunkte kaufen

 
 

Lassen Sie sich scheiden, führt das Familiengericht im Regelfall den Versorgungsausgleich durch. Ihre gemeinsame Altersversorgung wird aufgeteilt. Sie müssen damit rechnen, dass Ihre Rentenansprüche, die Ihnen in der Ehe einen komfortablen Ruhestand ermöglicht hätten, für zwei getrennte Haushalte zu niedrig sind. Um Ihre Altersversorgung zu verbessern, könnten Sie nach der Scheidung Rentenpunkte kaufen. Wir sprechen darüber, ob es sich lohnt, dafür in die gesetzliche Rentenversicherung zu investieren.

Wie funktioniert der Rentenausgleich nach der Scheidung?

Reichen Sie den Scheidungsantrag ein, erhalten Sie vom Familiengericht einen Fragebogen, in dem Sie Angaben zu Ihren Rentenanwartschaften oder Ihren Renten machen müssen. Ihre gesetzlichen und privaten Rentenanrechte, die Sie während Ihrer Ehe erworben haben, werden gleichmäßig zwischen Ihnen und Ihrem Ehepartner aufgeteilt. Nach dem Ausgleich haben Sie etwa gleich hohe Versorgungsansprüche aus der Zeit Ihrer Ehe. Die Entscheidung über die Aufteilung dieser Ansprüche trifft das Familiengericht nach Maßgabe der Auskünfte der Versorgungsträger.

Dieser Versorgungsausgleich unterbleibt nur, wenn Sie in einem Ehevertrag oder in einer Scheidungsfolgenvereinbarung auf den Versorgungsausgleich wirksam verzichtet oder Ihre Ehe kürzer als drei Jahre gedauert hat oder die auszugleichenden Ansprüche nur geringfügig sind.

Was sind Rentenpunkte?

Die Höhe Ihrer Rente richtet sich danach, was Sie vorher verdient haben und welche Beiträge Sie in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben. Diese Beiträge rechnet die Rentenversicherung in Entgeltpunkte (Rentenpunkte) um:

  • Ihrem Rentenkonto schreibt die Rentenversicherung einen Entgeltpunkt gut, wenn Sie ein Jahr lang den Durchschnittsverdienst aller Versicherten erzielt haben. Dieser beträgt Stand 2020 = 40.551 EUR. Haben Sie also immer genau so viel verdient wie der Durchschnitt, erhalten Sie jedes Jahr einen vollen Rentenpunkt.
  • Daneben können Ihnen auch Entgeltpunkte für bestimmte Zeiten gutgeschrieben werden, in denen keine Beiträge (z.B. Berufsausbildung) oder Beiträge vom Staat, von der Agentur für Arbeit, von der Krankenkasse oder anderen Stellen (z.B. wegen Kindererziehung, Arbeitslosigkeit, Krankheit) gezahlt wurden.
  • Um die Höhe Ihrer Rente zu ermitteln, werden alle Entgeltpunkte addiert und mit dem aktuellen Rentenwert vervielfältigt. Dieser aktuelle Rentenwert beträgt zurzeit 34,19 EUR in den alten und 33,23 EUR in den neuen Bundesländern. Dies bedeutet, ein Entgeltpunkt entspricht in den alten Bundesländern einer monatlichen Rente von 34,19 EUR und in den neuen Bundesländern von 33,23 EUR.

Statistisch betrachtet werden beim Versorgungsausgleich 5,8 Entgeltpunkte übertragen, meist von Männern an ihre Ex-Frauen. Dies entspricht etwa 200 EUR Rente im Monat.

Rentenpunkte kaufen und früher in Rente gehen?

Möchten Sie trotz des Versorgungsausgleichs auch noch die Option nutzen, bereits mit 63 Jahren in Rente zu gehen, müssen Sie mit Abschlägen rechnen. Die Rentenversicherung zieht für jeden Monat, den Sie früher in Rente gehen, 0,3 % ab. Auf drei Jahre gerechnet sind dies fast 11 %. Aber: Ihr monatlicher Verlust ist noch höher. Würden Sie nämlich drei Jahre länger arbeiten, würden Sie weiterhin Rentenbeiträge zahlen und dadurch mehr Entgeltpunkte erwerben. Durch die Frühverrentung verlieren Sie also wertvolle Entgeltpunkte. Wie viele es sind, hängt von Ihrem Einkommen ab.

Sie können die Abschläge aber auch vermeiden, indem Sie wenigstens in Teilzeit arbeiten. Wichtig ist nur, dass Sie überhaupt in die Rentenkasse einzahlen. Wenn Sie also Ihre wöchentliche Arbeitszeit von beispielsweise 40 Wochenstunden auf nur noch 20 Wochenstunden verkürzen, wird die Rente nicht um 0,3 % Abschlag je Monat gekürzt. Außerdem sammeln Sie weiter Rentenpunkte, wenn auch wegen des geringeren Verdienstes weniger.

Expertentipp: Sie können bei der Deutschen Rentenversicherung einen Antrag auf Auskunft zum Ausgleich einer Rentenminderung stellen. Die Rentenversicherung erteilt Ihnen dann Auskunft über die Höhe der Beitragszahlung, die zum Ausgleich einer Rentenminderung bei vorzeitiger Inanspruchnahme einer Rente wegen Alters erforderlich ist. Sie finden das Auskunftsformular über das Formular V2010 über die Suchfunktion auf der Homepage der Deutschen Rentenversicherung.

Wie teuer ist ein Entgeltpunkt?

Sie können die Verluste, die Ihnen durch den Versorgungsausgleich bei der Scheidung oder einen früheren Renteneintritt entstehen, ausgleichen, indem Sie freiwillige Zahlungen an die Rentenversicherung leisten. Pauschale Aussagen oder Empfehlungen sind hierzu nur im Hinblick auf ihre individuellen Gegebenheiten möglich.

Überweisen Sie 1.004 EUR (etwa 84 EUR im Monat) an die Rentenversicherung, erhalten Sie hierfür ca. 4,55 EUR mehr Rente im Monat. Möchten Sie freiwillige Beiträge entsprechend einem jährlichen Durchschnittsentgelt von aktuell 40.551 EUR zahlen, werden 7.542 EUR pro Jahr (628 EUR im Monat) fällig. Sie erhalten hierfür einen Entgeltpunkt.

Praxisbeispiel: Würden Sie bis zum Eintritt des Rentenalters normal arbeiten und hätten Anspruch auf eine Altersrente von beispielsweise 1.362 EUR, würde sich Ihre monatliche Rentenhöhe bei einer vorzeitigen Inanspruchnahme der Rente um monatlich 215 EUR vermindern. Sie könnten die Kürzung durch Zahlung von Beiträgen in Höhe von 56.351 EUR vermeiden.

Die notwendigen Zuzahlungen sind also enorm. Weil die Zahlungen in der Steuererklärung aber als Aufwendungen für die Altersvorsorge geltend gemacht werden können, verändert sich das Bild. Je mehr Sie verdienen, desto höher fällt Ihre Steuerersparnis aufgrund der Beiträge aus. Entsprechend verringert sich Ihre Steuerlast.

Auch der Vergleich mit einer privaten Rentenversicherung ist ein wichtiges Kriterium. Die gesetzliche Rentenversicherung ist mit einer etwa 3 % Nettorendite vergleichbaren privaten Policen meist überlegen. Dabei ist wiederum zu berücksichtigen, dass Sie auf Ihre gesetzliche Rente später Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge leisten müssen.

Beziehen Sie Ihre Lebenserwartung ein

Sie können Ihre fehlenden Entgeltpunkte (Rentenpunkte) natürlich nachkaufen. Dabei sollten Sie jedoch Ihre Lebenserwartung vor Augen haben. Um von den freiwilligen Zuzahlungen zu profitieren, müssen Sie wahrscheinlich ca. 85 - 90 Jahre alt werden. Rein statistisch sind die Aussichten zwar gut. Versterben Sie jedoch früher, im ungünstigsten Fall kurz nach Renteneintritt, ist alles, was Sie in die Rentenkasse eingezahlt haben, verloren. Ihre Erben haben also keinerlei Vorteile davon, dass Sie die Rentenkasse mit freiwilligen Zahlungen aufgefüllt haben. Freiwillige Zuzahlungen rechnen sich also nur dann, wenn Sie fest daran glauben, dass Sie ein hohes Alter erreichen werden. Insoweit könnte die bessere Option durchaus darin bestehen, dass Sie Ihr Geld anderweitig anlegen.

Versicherungsverlauf prüfen

Erscheint Ihnen Ihre künftige Rente als zu gering, sollten Sie den Versicherungsverlauf klären lassen. Oft ergeben sich Lücken im Versicherungsverlauf, die die Höhe Ihrer Rente beeinflussen können. Stellen Sie dazu bei der Rentenkasse einen Antrag auf Kontenklärung. Sie benötigen dazu nur Ihre Sozialversicherungsnummer.

Von der Rentenkasse erhalten Sie einen Versicherungsverlauf mit allen gespeicherten Zeiten. Diesen Verlauf kontrollieren Sie Zeile für Zeile mit Ihrem eigenen Lebenslauf. Dabei muss sich das Datum jeder neuen Zeile exakt an das letzte Datum der vorhergehenden Zeile anschließen. Ist dies nicht der Fall, ist eine Lücke vorhanden. Überlegen Sie, was Sie zu dieser Zeit gemacht haben und suchen in Ihren eigenen Unterlagen nach Belegen für diese Zeit. Möglicherweise wurden Ihre Mutterschutzzeiten oder Ihre Ausbildungszeiten oder Zeiten der Arbeitslosigkeit nicht berücksichtigt. Vereinbaren Sie dann einen Termin bei der Rentenkasse oder für eine private Rentenberatung. Sind die Lücken zu Ihren Gunsten geklärt, erhalten Sie von der Rentenkasse einen neuen Feststellungsbescheid.

Wann lässt sich der Versorgungsausgleich nach der Scheidung abändern?

Verstirbt der Ex-Partner oder die Ex-Partnerin, bevor er oder sie das Rentenalter erreicht hat oder die Rente nicht länger als 36 Monate bezogen hat, werden Ihnen auf Antrag die durch den Versorgungsausgleich abgetretenen Ansprüche wieder erstattet. Dazu müssen Sie bei Ihrem Versorgungsträger ein Antrag auf „Anpassung wegen Tod der ausgleichsberechtigten Person“ stellen.

Alles in allem

Ob es sinnvoll ist, nach der Scheidung Rentenpunkte zu kaufen, ist eine sehr individuelle Entscheidung. Ihr erster Schritt sollte sein, in Erfahrung zu bringen, wie hoch die freiwilligen Beiträge sein müssten, um Ihre spätere Rente aufzustocken. Ungeachtet dessen sollten Sie andere, vielleicht bessere Optionen in Betracht ziehen.

Warum wir?

Schließen

Persönliche Beratung*

Ein persönlicher Ansprechpartner hilft Ihnen. Die Beratung* ist immer kostenlos für Sie.

Beratungstermin* anfordern

Gratis-Infopaket

Verständliche Top-Informationen, Spar-Tipps, Checklisten & Schaubilder.

Gratis-Infopaket anfordern

24/7 Service

Wir bieten eine TÜV-zertifizierte Service-Qualität.

  Zum Scheidungsservice

Sparen Sie mit uns

Wir garantieren Ihnen eine preiswerte Scheidung. Sie sparen Zeit & Geld!

  Mehr erfahren

Kundenmeinungen

Danke an unsere Kunden für die vielen ausgezeichneten 5 Sterne Bewertungen.

  Alle Kundenmeinungen

Über uns

Wir bieten die neue Generation von Rechtsdienstleistungen*.

Unser Team für Sie
(Sie gelangen auf unsere Firmenseite.)

Vertrauen & Garantien

Wir stehen für Vertrauen, Transparenz, Seriosität, Erfahrung & besten Service!

Alle Garantien für Sie

           

Icon: Gratis-Infopaket Gratis-Infopaket
Bitte hier anfordern

Icon: Kostenlose Beratung* Scheidungsantrag
Hier einreichen

Schließen

TELEFON

0800 - 34 86 72 3

Rund um die Uhr - Garantiert kostenlos!

International: +49 211 - 99 43 95 0

TERMIN

Vereinbaren Sie einfach einen

Beratungstermin* mit uns:

Die Terminvereinbarung und

Beratung* sind zu 100% kostenfrei!

GRATIS-INFOPAKET
FÜR IHRE SCHEIDUNG

Icon: Gratis-Infopaket

Alle Infos auf 24 Seiten! FAQs, Spar-Tipps und Schaubilder.

ONLINE-SCHEIDUNGSANTRAG

Icon: Online-Scheidungsantrag

Ihre Scheidung seriös, schnell
und zum günstigen Preis!